Einer der markanteren Gipfel von Innsbruck aus gesehen ist die Nockspitze. Zwar aufgrund der guten Zugänglichkeit (Birgitzköpfellift) sehr gut besucht, mit Skiern dennoch äußerst lohnend. Wir sind sind nordseitig durch die Mairrinne aufgestiegen und anschließend das Leintuch in Richtung Stubaital um halb 11 bei perfekten Firnbedingungen abgefahren. Danach ging es gleich zurück auf den Gipfel um noch eine der nordseitigen Rinnen mitzunehmen. Wir sind direkt vom Kreuz des Nebengipfels gestartet. Im obersten Teil war leider fast kein Schnee und runtertreppeln war angesagt. Weiter unten wurden wir aber mit bestem Pulver belohnt. Anschließend ging es rüber zum Hoadl, wo wir noch einmal Firn bis zur Kemater Alm hatten.